Liebe Gartenfreundin, lieber Gartenfreund,

diese Themen sind im naturgemäßen Garten im September besonders aktuell:

Da wir in unseren Breiten deutliche regionale Unterschiede im Klima und daher auch in der Pflanzenentwicklung haben, sind die zeitlichen Angaben als Durchschnittswerte zu verstehen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Pflanzen-Saison.

Ihr Neudorff-Team

 

Klicken Sie auf einen Bereich, der Sie besonders interessiert

Ziergarten

Pilzbefall - Gefahr für Rosen


Rost, Sternrußtau, Grauschimmel, Falscher und Echter Mehltau können Ihre Rosen vorzeitig entlauben und so nachhaltig schwächen. Setzen Sie bei Befall rechtzeitig Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei[1] ein. Krankes Pflanzenmaterial gründlich kompostieren oder entsorgen, da die Pilze sonst darin überwintern.
Zur regelmäßigen Vorbeugung hat sich Neudo-Vital Rosen-PilzSpray bewährt.

Jetzt Rhododendronblüte 2013 sichern!

Sitzen rot-grüne Rhododendronzikaden in den Büschen, sollten Sie gründlich mit Spruzit Schädlingsfrei[1] spritzen. Am besten frühmorgens, wenn die Zikaden noch weniger beweglich sind. Sonst können die Tiere bei der Eiablage das pilzliche Knospensterben übertragen und die nächste Blüte fällt aus. Vertrocknete Knospen vom Frühjahr spätestens jetzt herauspflücken und vernichten.

Einsatz nützlicher Nematoden noch möglich

Noch ist der Boden warm genug, um HM-Nematoden[2] gegen die an den Wurzeln fressenden Larven der Dickmaulrüssler auszubringen. Die erwachsenen Dickmaulrüssler-Käfer sollten Sie regelmäßig absammeln.

Hilfsbereiter Untermieter: Igel!

Die putzigen, stacheligen Gesellen helfen uns im Garten bei der Insekten- und Schneckenvertilgung. Bieten Sie ihnen dafür ein sicheres Winterquartier: das hübsche Igelhaus von Neudorff! Sind mehr Schnecken vorhanden, als die Igel fressen können, hilft Ferramol Schneckenkorn[3]. Ferramol beseitigt die Schnecken vor der Eiablage und gefährdet dabei Igel und andere Tiere nicht. Die Schnecken verkriechen sich in der Erde und sterben dort ohne auszuschleimen.

Mehr Tipps für Ihren Ziergarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Rasen

Rasen-Herbstdüngung nicht verpassen!


Spätestens jetzt braucht Ihr Rasen den organischen Azet HerbstRasenDünger, damit er gut über den Winter kommt. Der hohe Gehalt an Kalium sorgt für Widerstandsfähigkeit und Frosthärte der Gräser.

Guter Start für neuen Rasen

Im September ist es nicht mehr so heiß und trocken, der Boden aber noch warm: Ideal zur Neuanlage von Rasenflächen. Damit die Gräser schnell kräftige Wurzeln bilden, bringen Sie mit der Aussaat oder Rollrasenverlegung gleich den organischen Azet RasenStartDünger aus. Er enthält alle wichtigen Nährstoffe und zusätzlich wurzelstärkendes MyccoVital.

Pilzwachstum im Rasen

Herbstliches „Pilz-Wetter“ lässt in vielen Gärten (leider ungenießbare) Pilze sprießen. Nicht alle sind aber auch schädlich für Ihren Rasen.
Harmlos sind verstreut wachsende Pilze. Sie bauen totes Holz wie alte Baumwurzeln im Boden ab und verschwinden danach von selbst wieder. Harken Sie die Fruchtkörper nur vor dem Mähen ab, um die Sporen nicht noch weiter zu verbreiten.
Schädlich sind dagegen die so genannten Hexenringe. Graben Sie das ringförmige Pilzmyzel aus und bringen Sie dort frische Erde ein. Anschließend nachsäen.
Verbessern Sie die Bodenstruktur und die Nährstoffversorgung mit Neudorffs Rasenkur.

Mehr Tipps für Ihren Rasen finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Obstgarten

Rot bleibende Brombeerfrüchte?


Diese sind von Brombeergallmilben befallen. Schneiden Sie abgetragene Brombeerruten bis direkt über den Boden zurück und entfernen Sie alle Fruchtmumien. Im nächsten Frühjahr vorbeugend zwischen Austrieb und Blüte mit Netz-Schwefelit WG[3,4] behandeln.

Fruchtfäulen vorbeugen

Bei sehr feuchtem Wetter und an beschädigten Früchten treten Monilia und andere Fruchtfäulen oft schon am Baum auf. Beugen Sie wöchentlich bis zur Ernte mit Neudo-Vital Obst-Pilzschutz dagegen vor.
Bekämpfen Sie Schädlinge wie den Apfelwickler nächstes Jahr rechtzeitig mit Granupom Apfelmadenfrei[2,3]. So finden auch Pilze weniger Eintrittspforten.

Astbruch verhindern

Stützen Sie überreich tragende Apfel-, Birnen- und Pflaumenbäume rechtzeitig ab. Bereits gebrochene Äste sauber herausschneiden und Schnittwunden mit Malusan Wundverschluss verstreichen.

Mehr Tipps für Ihren Obstgarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Gemüsegarten

Madenfreier Porree


Das SchädlingsschutzNetz verhindert ganz biologisch, dass frisch gepflanzter Porree von Lauchmotte, Porreeminierfliege oder Zwiebelfliege befallen wird. Bereits befallene Pflanzen sind leider nicht mehr zu retten. Nicht kompostieren, sondern mitsamt dem umgebenden Erdreich vernichten!

Fraßschäden an Kohl?

Gegen Kohlweißlings- und andere Raupen können Sie Ultima Käfer- und RaupenFrei[1] oder das rein biologische Raupenfrei XenTari[1] einsetzen. Gegen Schneckenfraß hilft Ferramol Schneckenkorn[3].

Beete nicht kahl liegen lassen

Um Unkraut bis zum Frühjahr zu unterdrücken und die Bodenfruchtbarkeit zu verbessern, sollten Sie auf abgeräumten Beeten Gründüngung aussäen. Besonders gut eignet sich Phacelia (Bienenfreund), weil sie nicht mit anderen Gemüsepflanzen verwandt ist.

Mehr Tipps für Ihren Gemüsegarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Balkon und Terrasse

Wieder extrem viele Nager vorhanden


Ratten und Mäuse sind nicht nur als Vorratsschädlinge, sondern auch als Krankheitsüberträger gefürchtet. Mäuse übertragen bei uns z. B. das gefährliche Hanta-Virus. Daran sind dieses Jahr wegen der großen Mäusepopulation schon viele Menschen erkrankt.
Ehe es die Nager zum Winter in unsere Nähe zieht, gehen Sie sicher und wirkungsvoll dagegen vor: Mit Sugan MäuseköderPellets[5] in den wetterfesten Sugan MäuseköderBoxen bzw. mit Sugan RattenköderHappen[5] im stabilen Sugan RattenköderDepot.

Richtige Düngung im Herbst

Winterharte Kübelpflanzen jetzt nur noch mit Azet VitalKali düngen, damit sie rechtzeitig mit dem Wachstum abschließen und das Holz gut ausreift. Sonst können im Winter Schäden auftreten.
Pflanzen, die drinnen überwintern, und alle Einjährigen bekommen weiterhin BioTrissol-Flüssigdünger. So blühen sie bis in den Herbst hinein weiter.

Balkonpflanzen als Stecklinge überwintern

Schneiden Sie jetzt Stecklinge zur Überwinterung von Ihren schönsten Balkonblumen. In der torffreien NeudoHum Aussaat- und KräuterErde mit Meeresalgenmehl wachsen sie schnell an.

Mehr Tipps für Balkon und Terrasse finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Zimmer und Wintergarten

Rechtzeitiges Umtopfen wichtig!


Verbrauchte, vernässte Blumenerde schadet den Pflanzenwurzeln. Topfen Sie kümmernde Pflanzen daher immer gleich in luftige, durchlässige Erde um. In der hochwertigen, torffreien NeudoHum BlumenErde kommen Ihre Pflanzen gut über den Winter und Sie müssen noch deutlich weniger gießen!

Pflaumenkuchen - aber bitte ohne Wespen!

Angriffslustige Wespen in der Küche oder auf der Terrasse können Sie einfach abfangen: Mit der Permanent WespenFalle, die Sie bequem mit dem neuen Permanent WespenFallen Lockstoff auf Lebensmittelbasis füllen und etwas abseits aufhängen oder -stellen.

Mehr Tipps für Zimmer und Wintergarten finden Sie hier. Bei Problemen hilft der Pflanzen-Doktor.

» zurück zur Übersicht

Teichpflege

Teichschlamm vor dem Winter beseitigen


Stärkere Schlammschichten verbrauchen den für die Tierwelt im Winter lebensnotwendigen Sauerstoff.
Mit SchlammFrei beseitigen Sie den Schlamm schonend mit Hilfe von Sauerstoff und Mikroorganismen. Anders als beim Schlammabsaugen werden keine Nährstoffe aufgewirbelt, die das Algenwachstum verstärken.

Gelöste Phosphate binden

Abgestorbenes Pflanzenmaterial und aufgewirbelte Schlammschichten führen zu erhöhten Phosphatgehalten im Wasser und damit zu Algenproblemen.
PhosphatFrei legt überschüssige Nährstoffe unlösbar fest und ist darum auch einige Wochen nach einer Schlammentfernung sinnvoll.

Mehr Tipps zur Teichpflege und Hilfe bei Problemen finden Sie hier.

» zurück zur Übersicht

Tierpflege

Flöhe im Haus?


Gegen Flöhe im Haus helfen UngezieferRaumVernebler[5] und UngezieferUmgebungsSpray[5] natürlich und effektiv. Die Wirkstoffe Natur-Pyrethrum und Methopren bekämpfen erwachsene Flöhe, Larven und Eier. Da Flohmittel die Puppen der Flöhe nicht mit erfassen, müssen Sie die Behandlung nach 14 Tagen wiederholen, um einen Wiederbefall zu verhindern.

Mehr Tipps zur Tierpflege und Hilfe bei Problemen finden Sie hier.

» zurück zur Übersicht




Fragen oder Anregungen können Sie uns gern an info@neudorff.de zusenden. Weitergehende Informationen erhalten Sie unter http://www.neudorff.de/. Alle Produkte sind im guten Gartenfachhandel erhältlich.

[1] Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und –symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.
[2] Erhältlich über Bestell-Sets im Fachhandel.
[3] Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
[4] Anwendung im Erwerbsanbau zugelassen.
[5] Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformationen lesen.

NEWSLETTER-EINSTELLUNGEN BEARBEITEN | © 2012 | IMPRESSUM
--
W. Neudorff GmbH KG - An der Mühle 3 - D-31860 Emmerthal - Handelregister Hannover: HRA 100082
Pers. haft. Gesellsch.: W. Neudorff Verwaltungsgesellschaft mbH, Handelregister Hannover: HRB 100251
Geschäftsführer: H.-M. Lohmann, J. Lohmann
UST-IdNr. DE 115451071