Liebe Gartenfreundin, lieber Gartenfreund,

unterhöhlte Platten und Wege, Ameisenstraßen in der Küche, vertrocknende Kübelpflanzen - auch wenn Ameisen in der Natur als „Gesundheitspolizei“ sehr nützlich sind, kann in der Umgebung des Menschen teilweise eine umweltschonende Bekämpfung notwendig werden.
Hier finden Sie Tipps, wie Sie der gegenwärtigen Ameiseninvasion naturgemäß entgegentreten können.

Ihr Neudorff-Team

 

So bekämpfen Sie Ameisen…

…im Haus


Stellen Sie in geschützten Bereichen wie Wohnräumen, Terrassen und Balkonen die Loxiran AmeisenKöderdose[1] oder das Loxiran AmeisenBuffet[1] auf die Ameisenstraßen. Die Arbeiterinnen tragen den Köder mit dem natürlichen Wirkstoff Spinosad selbst ins Nest, egal wo es sich befindet. Weil sie dort Brut und Königin damit füttern, stirbt letztendlich das gesamte Volk. Bei größeren Völkern sind etwa drei Wochen regelmäßiger Beköderung nötig.
Loxiran AmeisenSpray[1] ist praktisch, wenn nur einzelne Ameisen oder die geflügelten Männchen und Jungköniginnen im Haus auftreten, die keinen Köder annehmen.
Um keine Ameisen anzulocken, Vorräte gut verschlossen lagern und Futterreste von Haustieren immer gleich beseitigen. Suchen und verschließen Sie die Ein- und Ausgänge der Ameisen am Haus (Ameisenstraßen verfolgen), denn auch die meisten Hausameisen haben ihre Nahrungsquellen im Freien.

…unter Terrassen und Wegen


Damit der natürliche Wirkstoff Naturpyrethrum alle Ameisen im Nest erreicht, sollten Sie Loxiran -S- AmeisenMittel[1] oder das praktische, vorportionierte Loxiran AmeisenGießmittel[1] in Wasser auflösen und gießen. Geben Sie ausreichend Lösung in alle Ritzen und Fugen im Bereich der Nester, am besten in den frühen Morgenstunden, solange auch noch die Arbeiterinnen im Bau sind.
In Splitt statt Sand verlegte Platten können von Ameisen nicht so leicht unterhöhlt werden.

…an Pflanzen


Ameisen im Garten ernähren sich hauptsächlich von süßen Blattlaus-Ausscheidungen („Honigtau“). Dafür verteilen sie die Läuse auf den Pflanzen und schützen sie vor Nützlingen.
Um die Läuse zu bekämpfen, setzen Sie Neudosan Neu Blattlausfrei[2] oder Spruzit Schädlingsfrei[2] ein. So finden die Ameisen weniger Nahrung und können sich nicht mehr so stark vermehren.
Befinden sich Ameisenbauten in Beeten oder im Rasen, treten Sie die Erde regelmäßig wieder fest, damit die Pflanzen nicht vertrocknen. Wässern Sie häufiger so intensiv, dass die gesamten Nester durchnässt werden.
Unangenehm für Ameisen ist auch stark riechende Pflanzenjauche (z. B. aus Brennnessel Pulver, Tomaten- oder Lavendelblättern) oder etwas ätherisches Öl im Wasser. In der Regel wandern die Ameisen bald darauf ab.

…an Obstbäumen


Legen Sie einen Raupen- und AmeisenLeimring um den Stamm. Sie verhindern damit die Ameisenwanderung in die Krone und machen die Blattläuse als Nahrungsquellen unerreichbar.

 

 

…in Wintergärten und Gewächshäusern


Setzen Sie Loxiran AmeisenKöderdosen[1] oder Loxiran AmeisenBuffets[1] auf Wegen oder zwischen Kübelpflanzen ein. Sie können auch Loxiran -S- AmeisenMittel[1] unter die Kübel streuen (empfindliche Böden vorher an unauffälliger Stelle testen). Alle Produkte enthalten natürliche Wirkstoffe.

 

 


Tipp: Besonders wichtig ist die Bekämpfung vorhandener Ameisen, wenn Sie gekaufte Nützlinge[3] ausbringen möchten. Die Ameisen verteidigen „ihre“ Blattläuse sonst auch gegen die Florfliegenlarven oder Räuberischen Gallmücken.

 

[1] Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformationen lesen.

[2] Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und –symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

[3] Erhältlich über Bestell-Sets im Fachhandel. Achtung: Bei Temperaturen über 35 °C findet kein Postversand statt, da die Nützlinge sonst evtl. geschädigt werden. Bis dahin sollten Sie mit nützlingsschonenden Pflanzenschutzmitteln (s. Pflanzen-Doktor) eine zu starke Vermehrung der Schädlinge verhindern.

NEWSLETTER-EINSTELLUNGEN BEARBEITEN | © 2012 | IMPRESSUM
--
W. Neudorff GmbH KG - An der Mühle 3 - D-31860 Emmerthal - Handelregister Hannover: HRA 100082
Pers. haft. Gesellsch.: W. Neudorff Verwaltungsgesellschaft mbH, Handelregister Hannover: HRB 100251
Geschäftsführer: H.-M. Lohmann, J. Lohmann
UST-IdNr. DE 115451071