Von:                                Gartenfreunde.de-Newsletter [newsletter@gartenfreunde.de]

Gesendet:                       Sonntag, 27. Mai 2012 11:38

An:                                  Newsletter-Abonnenten

Betreff:                           gartenfreunde.de-Newsletter 06/2012

 

gartenfreunde.de-Newsletter 06/2012

 

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,


 

Viele Blüten und gesunde Blätter: im Frühjahr sind die Kastanien am schönsten.
Foto: Gina Sanders-Fotolia

so häufig und intensiv wie im Mai putzen sich meine Katzen ihre Tatzen das ganze Jahr nicht. Der Grund: Die harzigen Hüllblätter der Kastanienblattknospen - die auch den Gartenschuhen so ein melodisches Reißen bei jedem Schritt verleihen - setzen sich zwischen den Krallen und Tatzenballen so fest, dass sie nur durch mühsames Zerren zu entfernen sind.

So schön die Kastanie auch ist, die meinen Garten besonders im Frühjahr schmückt, wenn sie blüht und noch alle Blätter gesund sind, so schwierig ist sie auch als "Hausbaum". Denn erst fallen die harzigen Hüllblätter der Blattknospen, die man zwingend überall hinträgt, dann schneit ein Berg von Blütenblättern den Garten weiträumig weiß ein, im Herbst platzen die Früchte und hinterlassen säckeweise harte Fruchthüllen, und nicht zuletzt muss das Laub auf der Deponie entsorgt werden, um den Miniermottenbefall einzuschränken. Zudem werden die Bäume im Laufe der Jahre auch sehr groß, zu groß für viele Gärten.

Beim Keschern der Blütenblätter vom Teich habe ich zwei Molche eingesammelt, die ziemlich böse guckten ob der ungewollt rüden Standortveränderung. Ihr Gestrampel hat dazu geführt, dass ich sie nicht so genau betrachten konnte, wie es für die Artbestimmung (ich bin absoluter Molch-Laie) nötig gewesen wäre. Einer war sicher ein Teichmolch. Aber der andere hatte - glaube ich - ziemlich viel Gelb unter dem Bauch. Laut Internet könnte es aber das Männchen dazu gewesen sein. Vielleicht gibt es dann ja in diesem Jahr Molchbabys im Teich. Auch die erste Libellenlarve habe ich bei dieser Aktion gesehen. Die extreme Eisdecke im Februar hat demnach nicht alles zugrunde gerichtet.

Auch Ihnen wünsche ich entdeckungsreiche Wochen in ihrem grünen Paradies.



Gitta Stahl 

Verlag W. Wächter


 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die Themen der ersten Junihälfte auf einen Blick:
01 Knoblauch - schon lange kein Exot mehr im Garten
02 Der Selbstversorger-Küchengarten
03 Rätseln und gewinnen
04 Auf zum "Gartenfreund"-Expertenforum!
05 Was liegt an im Gemüsegarten?
06 Was liegt an im Obstgarten?
07 Was liegt an im Ziergarten?
08 Grauschimmel lässt Erdbeeren matschen
09 Eilig gesucht: Grüne Oasen
10 Unser Küchentipp: Rucola ernten und frisch halten
11 Garten-Events in der ersten Junihälfte
12 Informationen aus Industrie und Handel


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Suchen Sie einen neuen Rasenmäher?
Oder Sträucher, Stauden oder einen Gartenteich,
ein Kleingewächshaus oder eine neue Gartenbank?
Dann werfen Sie einen Blick in unser
Bezugsquellenverzeichnis



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

01 Knoblauch - schon lange kein Exot mehr im Garten
Kaum ein fremdländisches Gewürz hat sich derart in Deutschland etabliert wie Knoblauch. Dieser Verwandte unserer Speisezwiebeln ist aus der Küche nicht mehr wegzudenken, nicht zuletzt aufgrund seiner wohltuenden Wirkungen auf die Gesundheit. Weitaus weniger bekannt ist, wie einfach er im heimischen Garten anzubauen ist.
... mehr

 

02 Der Selbstversorger-Küchengarten
Es war ein Praxistest von dänischen Redakteuren, die wissen wollten, ob und wie gut man sich mit einem Küchengarten wirklich selbst versorgen kann. Herausgekommen ist ein lesenswertes Buch, das vom ersten Spatenstich bis zur letzten Beerenernte alles dokumentiert.
... mehr

 

03 Rätseln und gewinnen
Alle Jahre wieder muss die Hecke ab. Mit neuer Technik wird diese Fleißarbeit erleichtert. Wer es in diesem Jahr kabellos mit einer neuen Heckenschere von Black & Decker versuchen will, der sollte hier mitspielen. Wir verlosen drei Akku-Heckenscheren.
... mehr

 

04 Auf zum "Gartenfreund"-Expertenforum!
"Selbstversorgung und Erholung im Schrebergarten" lautet das Thema, mit dem das Team um die Saatgutproduzenten Bruno Nebelung und Volmary gemeinsam mit dem "Gartenfreund"-Verlag W. Wächter am Samstag, dem 11. August, Fachberater und interessierte Gartenfreunde zum Kaldenhof nach Münster einlädt. Dort wird es darum gehen, wie sich Gartenfreunde rund ums Jahr mit eigenen Gartenprodukten versorgen können und wie der Boden trotzdem gesund bleibt. Wer teilnehmen möchte, kann sich online anmelden.
... mehr

 

05 Was liegt an im Gemüsegarten?
Spätmöhren vereinzeln, die ersten Frühkartoffeln ernten und im Schatten Brunnenkresse kultivieren - es gibt noch viel zu tun im Gemüsegarten.
... mehr

 

06 Was liegt an im Obstgarten?
Die Beerenernte beginnt. Entfernen Sie dabei immer gleich auch beschädigte, kranke und überreife Früchte. In Obstbäumen helfen Pheromonfallen dabei, den Hochzeitsflug der Schädlinge anzuzeigen. Dann kann man noch handeln.
... mehr

 

07 Was liegt an im Ziergarten?
Margeriten sind schöne Kübelpflanzen. Doch selbst bei achtsamer Pflege geht die Pracht meist im Spätsommer zur Neige. Wohl dem, der mit Stecklingen für Nachwuchs sorgte. Dem blüht es ein zweites Mal. Im Gartenteich beginnt die Fadenalgen-Keschersaison.
... mehr

 

08 Grauschimmel lässt Erdbeeren matschen
Botrytis cinerea heißt der Pilz, vor dem sich jeder Erdbeeranbauer fürchtet. Zu Recht, denn wenn er erst einmal Fuß fasst, kann man gegen seine Ausbreitung kaum anernten. Es gibt zwar ein chemisches Präparat, das wirken soll, doch will man Erdbeeren verspeisen, bei denen man eine "Wartezeit" abwarten musste? Frühzeitig mulchen und für gute Kulturbedingungen sorgen ist der bessere Weg.
... mehr

 

09 Eilig gesucht: Grüne Oasen
Denn der Fotowettbewerb des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), bei dem "Dein Grün in der Stadt" gesucht wird, läuft nur noch bis zum 17. Juni. Infos unter www.bund.net/stadtnatur.

 

10 Unser Küchentipp: Rucola ernten und frisch halten 
Ein Bund voller Frische als Mitbringsel für die Freundin? Kein Problem, wenn man weiß, wie man Rucola richtig schneidet und aufbewahrt.
... mehr

 

 

Stockseehof

11 Garten-Events in der ersten Junihälfte
Am 9. und 10. Juni 2012 präsentieren sich über 100 Grünanlagen beim ersten "Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe". Weitere Informationen zu den Gärten und Parks im Münsterland unter www.gaertenundparks.de.

Auf Gut Stocksee bei Plön bieten über 200 Aussteller vom 7. bis zum 10. Juni 2012 alles für Haus, Hof und Garten. Außerdem: der Gartenwettbewerb "Small Gardens - Kleine Gärten". Mehr unter www.park-garden.de

Während der ersten Juniwochen bringen die KunstFestSpiele Herrenhausen innovative Kunst- und Musikprojekte in Hannovers schönste Gärten und ihre barocken Gebäude. Info unter www.kunstfestspiele.de

Im Rosengarten der Stadt Zweibrücken findet am 9. und 10. Juni der Rosen- und Gartenmarkt statt. Mehr dazu unter www.rosengarten-zweibruecken.de

Aussteller aus den Bereichen Kunsthandwerk, Mode und Pflanzen präsentieren sich am 2. und 3. Juni in der Rosensammlung des Magdalenengartens in Hildesheim. Infos unter www.magdalenenfest-Hildesheim.de

 

12 Informationen aus Industrie und Handel

Teichfolien vor Korrosion schützen
Nicht nur spitze Gegenstände oder scharfkantige Steine setzen Teichfolien zu, auch Algen, Pilze und Mikroorganismen. Dagegen kann man vorbeugen mit dem "Algenkiller Protect" von WEITZ-Wasserwelt.
... mehr

Malini - schön und gut
Mit speziellen klein bleibenden Sorten für Balkon, Terrasse oder Schrebergarten bereichert die Züchterfirma Lubera das Obstsortiment. Der Säulenapfel Lubera Malini® braucht nur 1 m² Platz und wird max. 2 m hoch.
... mehr

Schnecken bleiben draußen
Das zumindest sagt die A. Kolckmann GmbH über ihr Produkt AKO-Schneck, einem flexiblen, langlebigen Schneckenzaun aus engmaschigem Polyester-Glasgarn-Gitter.
... mehr

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Hat Ihnen der Newsletter gefallen? Wie finden Sie Gartenfreunde.de?

Wir freuen uns auf Ihre Meinung, Ihre konstruktive Kritik und Ihre Anregungen. Und natürlich über jede Weiterempfehlung an andere Hobbygärtner im Internet!

Haben Sie Fragen zu Gartenfreunde.de?
info@gartenfreunde.de


Impressum und Newsletter-Abo

Der Gartenfreunde.de-Newsletter erscheint zweimal monatlich.

Herausgeber:
Verlag W. Wächter GmbH
Elsasser Straße 41
28211 Bremen
info@waechter.de
http://www.waechter.de

+++++++++++++++++++++++++
Sitz der Gesellschaft: Elsasser Str. 41,
28211 Bremen Eingetragen
beim Amtsgericht Bremen HRB 9616
Geschäftsführer: Oliver Wächter, Willi Wächter, Sylvia Stanulla

Newsletter-Abo abbestellen oder Format ändern?
Dann klicken Sie bitte hier.