Von:                                Gartenfreunde.de-Newsletter [newsletter@gartenfreunde.de]

Gesendet:                       Donnerstag, 15. März 2012 13:45

An:                                  Newsletter-Abonnenten

Betreff:                           gartenfreunde.de-Newsletter 03/2012

 

gartenfreunde.de-Newsletter 03/2012

 

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,


 

 

Frühlingserwachen in den Gärten
Foto: Breder

vier Wochen ist es her, da schrieb ich hier von meiner "Zimmer"-Aralie, die seit vielen Jahren rund fünf Monate im ungeheizten Wintergarten steht, während der Gartensaison aber eben im schattigen Garten. Sie sah sooo traurig aus in diesem Jahr, ließ alle Blätter hängen und ich wähnte sie erfroren. Aber nein: Weder ist sie tot noch braucht sie einen Rückschnitt. Dieser Robustling hat sich berappelt und breitet seine wunderschönen Riesenblätter wieder munter aus. Unglaublich! Auch die "Tête-à-Tête"-Narzissen, die im Palisandertopf schon mit dicken Blütenknospen standen, haben die Frostperiode gut überlebt und anschließend toll geblüht. 

Während im Wintergarten schon vieles zögerlich vor sich hin keimt, sind die Tage im Freiland gut für "Knochenarbeiten". Wenn ich auch in der Tat an einigen Stellen graben will, so habe ich jetzt erst einmal eine Naturstein-Beeteinfassung versetzt. Storchschnabel, dieser wunderbar robuste Bodendecker, hatte sich im Laufe der Jahre so ausgebreitet, dass er die Steine überwuchert hatte. Weil dort der Rasen eh nicht gut wächst, habe ich klein beigegeben und kurzerhand die Steine, die man nur noch im Winter sah, rausgewuchtet, das Beet nach vorne um einen Meter vergrößert und mit den Steinen neu eingefasst.
 
Noch ein Beet hat sich in meinem Garten verselbstständigt. Ursprünglich waren Rhabarberpflanzen die Beetbegrenzung. Mittlerweile aber haben sich die gelben Herbsthimbeeren derart breit gemacht, dass sie das Beet begrenzen, der Rhabarber steht nun "im" Beet. Natürlich habe ich den Prozess offenen Auges geschehen lassen, weil diese Himbeeren von ganz erstaunlichem Aroma sind und man wirklich nicht genug davon haben kann. Dennoch, in diesem Jahr muss ich dieser Willkür wohl einmal Einhalt gebieten.

Wo auch immer Sie in Ihrem Garten regulierend eingreifen müssen, tun Sie es jetzt. Denn mit dem Säen und Pflanzen hat es noch etwas Zeit, und in den Osterferien haben auch viele Gartenfreunde andere Verpflichtungen oder Freuden als die Gartenarbeit.

Schmerzfreies ackern wünscht Ihnen

Gitta Stahl 

Verlag W. Wächter


 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die Themen der zweiten Märzhälfte auf einen Blick:
01 50plus: Kraftsparende und knochenschonende Gartenarbeit
02 Pflanzen schützen vor Gespinstmotten
03 Haussperling, Kohlmeise und Blaumeise ...
04 Testen, was das Zeug hält ...
05 Für Sie getestet haben wir den Trio-Pflanztrog
06 Auf in die Gartenfestival-Saison


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Suchen Sie einen neuen Rasenmäher?
Oder Sträucher, Stauden oder einen Gartenteich,
ein Kleingewächshaus oder eine neue Gartenbank?
Dann werfen Sie einen Blick in unser
Bezugsquellenverzeichnis



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 

01 50plus: Kraftsparende und knochenschonende Gartenarbeit   
Bücken, Hocken, Strecken, Knien, Schieben und Schneiden ... Gartenarbeit kann ganz schon auf die Knochen gehen. Und es wird nicht besser im Alter. Doch die Industrie kennt diese Probleme und bietet mittlerweile viele Arbeitserleichterungen an, mit denen sich "spielend einfach" bis ins hohe Alter gärtnern lässt.
... mehr

 

02 Pflanzen schützen vor Gespinstmotten
Im letzten Jahr ging geradezu ein Aufschrei durch die Reihen der Hobbygärtner. Denn landauf, landab, standen die Obstbäume und etliche Sträucher "nackig" da, blattfrei und skurril eingesponnen von Falterraupen. Gespinstmotten trieben ihr Unwesen. Das Problem: Die Eier werden im Hochsommer deponiert. Jetzt heißt es also: Augen auf und rechtzeitig zur Schere greifen. Denn Chemie hilft kaum.
... mehr

 

 

03 Haussperling, Kohlmeise und Blaumeise ...
... sind die drei meistgesichteten Wintergäste in unseren Gärten. Das ergab die "Stunde der Wintervögel", zu der der Naturschutzbund gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz Bayern (LBV) am ersten Januarwochenende aufgerufen hatte.
... mehr

 

04 Testen, was das Zeug hält ...
... können Gartenfreunde alle Stihl- und Vikinggeräte am bundesweiten Aktionstag am 31. März. Alle Fachhändler machen mit.
... mehr

 

 

05 Für Sie getestet haben wir den Trio-Pflanztrog 
Ob Balkon, Terrasse oder Wintergarten - überall stehen Pflanzen in Töpfen. Hier spielen Wasser- und Nährstoffversorgung eine besondere Rolle, fordern vom Gartenfreund konsequente Nachlieferung und Organisation für den Fall der Abwesenheit. Mehr Unabhängigkeit will der TRIO-Pflanztrog bieten. Seine Vorratswasserhaltung soll unabhängig machen. Tut sie auch, wenn man nicht gerade Tomaten darin kultivieren will, wie unser Test zeigt.
... mehr

 

06 Auf in die Gartenfestival-Saison
In der zweiten Märzhälfte starten die Ausstellungen rund um den Garten. Ob neue Sorten im Beet- und Balkonsortiment, bei Stauden, Gemüse und Obst, Ersatz für Erfrorenes oder gar neue Gartenmöbel - lassen Sie sich verführen.

Bremen: Von Garten träumen - wenn auch noch überwiegend "unter Dach" - können Gartenfreunde vom 16. bis 18. März auf dem Messegelände Bremen. Mehr dazu unter www.gartentraeume.com.
Wolfsburg: Dem Zauber des Frühlings können Gartenfreunde vom 22. bis 25. März auf Schloss Wolfsburg erliegen. Mehr dazu unter www.schloss-romantik.de.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Hat Ihnen der Newsletter gefallen? Wie finden Sie Gartenfreunde.de?

Wir freuen uns auf Ihre Meinung, Ihre konstruktive Kritik und Ihre Anregungen. Und natürlich über jede Weiterempfehlung an andere Hobbygärtner im Internet!

Haben Sie Fragen zu Gartenfreunde.de?
info@gartenfreunde.de


Impressum und Newsletter-Abo

Der Gartenfreunde.de-Newsletter erscheint zweimal monatlich.

Herausgeber:
Verlag W. Wächter GmbH
Elsasser Straße 41
28211 Bremen
info@waechter.de
http://www.waechter.de

+++++++++++++++++++++++++
Sitz der Gesellschaft: Elsasser Str. 41,
28211 Bremen Eingetragen
beim Amtsgericht Bremen HRB 9616
Geschäftsführer: Oliver Wächter, Willi Wächter, Sylvia Stanulla

Newsletter-Abo abbestellen oder Format ändern?
Dann klicken Sie bitte hier.